So
19
Jun
So
26
Jun

Ulla Horký und Eva Kuhl

Ulla Horký reflektiert mit ihrem Bildtitel „Sedimente“ aus der Geologie auf einen Bildträger, der bereits mehrfach geschichtet und übermalt wurde und somit Spuren aufweist, die ansonsten von der Künstlerin, um „Tiefgang“ emotional und malerisch zu evozieren, mit Sand, Papier, Fotografie und anderen Auftragungen entwickelt werden. Im Werk der letzten Jahre mit Titeln wie KOSMISCH ,TIEF-BLAU, FLIESSEND oder MÄANDRIEREND gelingt es der Künstlerin ausgehend vom „Blauen Planeten“ im Kontext ultramariner Farbwahl einen eigenen komplexen, abstrakten Kosmos zu kreieren.

 

Eva Kuhl
Die Skulpturen von Eva Kuhl evozieren ein Wechselspiel zwischen Innen und Außen, zwischen positiver Form und negativem Raum. Plastischer Raum und Realraum greifen ineinander. Bei den neuen Arbeiten geht es jedoch weniger um ein aktives Um- oder Durchschreiten als vielmehr um ein gedankliches Vervollständigen, das Entdecken versteckter Formen. Grundthema ist Instabilität, Gefährdung, Labilität bis fast zur Auflösung der Form. So lässt sich als erster Schritt eines Prozesses ein „Vorher“ von der konkreten Skulptur zurückführen.

Vernissage: So, 19.6., 15:00 Uhr
Öffnungszeiten 19.– 26.6..2022, 15 – 18 Uhr

 

 

Weiterlesen
alle Veranstaltungen